Schadenpotenzial

Die GVTG versichert die Gebäude im Kanton gegen Schäden, die durch Überschwemmung, Hochwasser, Hagel, Gewitter und Sturm entstanden sind. Um das Schadenpotenzial zu reduzieren und die Gebäude angemessen zu schützen, steht die GVTG der Eigentümerschaft beratend und unterstützend zur Seite.

 

Wasser

Starke Regenfälle verursachen in der ganzen Schweiz grossflächige Überschwemmungen, auch weit entfernt von Bächen, Flüssen und Seen. Im Kanton Thurgau kommt zusätzlich die Gefahr des Bodenseehochwassers hinzu. Seit Mai 2018 ist eine gesamtschweizerische Karte zum Oberflächenabfluss bei Starkregen verfügbar. Diese wurde gemeinsam von der Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG), dem Schweizerischen Versicherungsverband (SVV) und dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) erarbeitet. 2020 hat das Amt für Umwelt des Kantons Thurgau (AFU) die Gefährdungskarte Oberflächenabfluss Fliessrichtung erarbeitet. Diese steht im ThurGIS als Planungshilfe zur Verfügung.

 

Hagel

Durch Hagel werden besonders häufig Lamellenstoren beschädigt. Gemeinsam mit SRF Meteo und NetIT-Services haben die Kantonalen Gebäudeversicherungen das System "Hagelschutz - einfach automatisch" entwickelt. Besteht für ein Gebäude akute Hagelgefahr, sendet SRF Meteo ein Signal mit die mit dem System "Hagelschutz - einfach automatisch" ausgerüstete elektronische Gebäudesteuerung. Daraufhin fahren die Storen automatisch hinauf und sind vor Beschädigungen durch Hagel sicher. Ist der Hagelzug vorüber, sorgt ein zweites Signal dafür, dass sich die Storen wieder in die vordefinierte Position bewegen. Die GVTG unterstützt die Installationen von "Hagelschutz - einfach automatisch" bei versicherten Gebäuden, welche über ein geeignetes Gebäudeleitsystem verfügen.

 

Immer häufiger richten Überschwemmung, Hagel, Sturm und andere Naturgefahren zum Teil massive Schäden an. Die Plattform www.schutz-vor-naturgefahren.ch unterstützt die Hauseigentümerschaft, Bauherrschaften und Bauprojektleitungen dabei, geeignete Vorkehrungen zu treffen.

Präventionsarbeit

Die Präventionsarbeit der GVTG wirkt sich positiv auf die Entwicklung der Elementarschäden aus und trägt dazu bei, dass die Versicherungsprämien tief gehalten werden können. Naturgefahrensicheres Bauen wirft herausfordernde Fragestellungen auf: Wo muss mit welchen Gefahren gerechnet werden? Welche Risiken bestehen für mein Gebäude? Welche Massnahmen erhöhen den Schutz am wirksamsten?

Gerne beantworten wir Ihre offenen Fragen und unterstützen Sie in der Präventionsarbeit.

Prävention
Sebastian Hofer
Fachperson Gebäudeschutz Naturgefahren VKF, Präventionsexperte
sebastian.hofer@gvtg.ch
052 724 90 76
Prävention
Urs Nyffenegger
Präventionsexperte
urs.nyffenegger@gvtg.ch
052 724 90 77

 

Formulare Objektschutznachweis

Der Fachbereich Elementarschadenprävention der GVTG übernimmt als Fachstelle zuhanden der baubewilligenden Gemeindebehörden die fachliche Prüfung der Objektschutznachweise.

 

Nachweis Objektschutzmassnahmen Formular A

Nachweis Objektschutzmassnahmen Formular B1 Wasser

Nachweis Objektschutzmassnahmen Formular B2 Rutschungen

Nachweis Objektschutzmassnahmen Formular B3 Hangmuren

Leitfaden Objektschutznachweis gravitative Naturgefahren

Formulare und Links

 

Reglemente

Beitragsreglement Elementarschadenprävention